Beiträge

Celebrate Love: unsere Edeltrends sind eingetroffen!

Edeltrends für festliche Events

Sind Sie  zur Hochzeit des Jahres eingeladen oder steht bei Ihnen ein anderes Event wie Kommunion, Taufe, etc. auf der To-go-Liste, für das sie ein neues Outfit suchen? Vielleicht mögen Sie aber auch einfach so einen klassich-edlen Fashionstil… Dann werden Sie unsere neuen Edeltrends lieben!

Absolut wichtig ist, dass die die neue Kollektion nicht nur elgant, sondern auch superbequem ist. Die tollen Viskose-Mix-Qualitäten versprechen ein besonderes Wohlfühlgefühl und haben gute Pflegeeigenschaften. Mehr über die Vorteile von Viskose können Sie hier nachlesen.

Unsere neue Mode in pastelligen Frühjahrstönen wie Mint oder Rosé  steigert die Vorfreude auf die warme Jahreszeit. Besonders gut können die Highlights zu unseren Wohlfühlhosen in Schwarz, Weiß oder Antrazith kombiniert werden. Außerdem ist für jeden Figurtyp das richtige Outfit dabei, denn JETZT ist die Auswahl besonders groß.

Eine kleine Auswahl unserer neuen Edeltrends:

 

Unsere neuen Edeltrends in pastelligen Frühjahrstönen

 

Jacke 129,95 €/ Blusenshirt 129,95 €

 

Mint:Blazer 169,95 €/ Top 79,95 €/ Hose 89,95 €

Rose: Blazer 139,95 €/ Shirt 89,95 €/ Hose 89,95 €

 

 

Spitzenshirts (gibt es in Weiß, Marine oder Rot) 69,99 €

 

stufiges Shirt mit Spitzendetails A-Form 79,99 €

Lieblingsmaterial: Viskose!

Unser Lieblingsmaterial Viskose wird immer beliebter und hat teilweise die klassische Baumwolle abgelöst. In einen Großteil aller Shirts und Blusen findet man einen Viskoseanteil. Da stellt sich natürlich leicht die Frage nach dem Warum? Wir werden oft nach Kleidungsstücken in natürlichen Materialien, wie Baumwolle, gefragt. Das Problem bei reinen Naturfasern ist allerdings, dass die Teile wenig formbeständig sind und leicht ausbeulen. Um Vorurteilen der chemisch hergestellten Viskose entgegenzuwirken, haben wir für Sie die wichtigsten Infos über unser Lieblingsmaterial Viskose zusammengefasst.

Was ist Viskose?

Viskose ist eine chemische hergestellte Faser im Bauwoll-Look. Dennoch handelt es sich hier um KEINE Micro- oder Kunstfaser, denn Viskose besteht aus natürlicher Cellulose.

Gebrauchs- und Trageeigenschaften                         

Viskose nimmt mehr Feuchtigkeit auf als Baumwolle (11-14%), wodurch Frau besonders im Sommer viele Vorteile hat. Außerdem ist die Luftdurchlässigkeit ziemlich hoch, was Schwitzen gut vorbeugt. Trockene Viskose hat außerdem eine hohe Dehnungsfähigkeit. Besonders gut ist es auch, dass Viskose sowohl im trockenen als auch im nassen Zustand äußerst formbeständig ist und somit nicht ausbeult.

Waschanleitungen und Pflegeeigenschaften

  • Viskose bei 30 bis 60 Grad im Fein- oder Wollwaschgang waschen
  • Reine Viskose nicht schleudern
  • Chlorbleiche nicht erlaubt
  • Viskose kann gut gebügelt werden, was aber oft nicht nötig ist, da sie einen leichten und lässigen Look verspricht

 

Viskose ist also eines unserer Lieblingsmaterialen, da es positiven Eigenschaften von Baumwolle (angenehm auf der Haut, sehr luftdurchlässig) und chemischen Materialien wie Polyamid (behält seine Form) vereint.

Sie wollen mehr Informationen über Materialien, Stoffe, Schnitte und Farben unserer Mode. Informieren Sie sich gerne hier auf unserer Seite oder lassen Sie sich von unseren kompetenten Fashionverkäuferinnen beraten.

 

 

Von der Faser zum Stoff: Wissenswertes über Chemiefasern und Mischmaterialien!

Chemiefasern sind für viele Kunden und Modeliebhaber immer noch ein Reizthema. „Bloß kein Polyester!“ hören unsere Modeberaterinnen häufig in Verkaufsgesprächen. Doch haben die künstlich-hergestellten Materialien zurecht diesen miesen Ruf? Ja und Nein! Manche Argumente sind nicht zu entkräftigen. Trotzdem sind Polyester & Co inzwischen viel hochwertiger als früher und können auch eine Menge positiver Eigenschaften aufweisen.

Wir möchten Sie im zweiten Teil unserer Stoffkunde über chemische Faserstoffe an zwei Beispielen informieren:

  1. Natürliche Chemiefasern (Beispiel: Viskose)

Viskose ist eine sehr beliebte Faser im Fashionbereich, da sie viele Eigenschaften natürlicher und chemischer Fasern kombiniert. Beispielsweise gehen Kleidungsstücke nicht so schnell aus der Form wie bei Wollteilen, die Saugfestigkeit ist aber trotzdem sehr hoch (ähnlich wie bei Baumwolle). Die Beliebtheit von Viskose ist also sehr gerechtfertigt.

Sehr hohe Feuchtigkeitsaufnahme und Saugfähigkeit:

Die Feuchtigkeitsaufnahme der Viskose liegt bei 11% bis 14% und übertrifft somit die der Baumwolle. Viskose verfügt deshalb über gute Hygiene (wegen der Schweißaufnahmefähigkeit) und Färbeigenschaften. Allerdings benötigt Viskose etwas länger zum Trocknen als rein-natürliche Materialien.

Mittlere Elastizität

Die Faser weist im trockenen Zustand eine mittlere Dehnungsfähigkeit auf, weswegen in vielen Hosen ein Elastan-Anteil eingebracht wird (höherer Strech-Anteil). Aus diesem Grund ist Viskose sowohl im trockenen, als auch im nassen Zustand gering formbar und formbeständig.

Geringe Reiß- und Scheuerfestigkeit

Die Reiß- und Scheuerfestigkeit von reiner Viskose ist eher gering (besonders im nassen Zustand). Das wird aber bei Mischmaterialien (z.B. Baumwolle-Viskose) sehr gut ausgeglichen. Trotzdem ist einer 30-Grad-Wäsche bei Viskose-Textilien anzuraten.

Hohe Luftdurchlässigkeit

Viskose ist durch ihre hohe Luftdurchlässigkeit und das geringe Wärmerückhaltevermögen atmungsaktiv und kühlend. Darum sind Viskosekleidungsstücke besonders im Sommer ein Musthave. Außerdem ist Viskose sehr angenehm auf der Haut, da sie natürliche und chemische Materialien verbindet.

Pflegeeigenschaften

Viskose im Feinwaschgang oder maximal bei 30 Grad waschen; reine Viskose nicht schleudern; Chlorbleiche ist in der Regel nicht erlaubt und Viskose sollte nur mäßig heiß gebügelt, sowie nicht getrocknet werden.

  1. Synthetische Chemiefasern (Beispiel: Polyester)

Polyesterfasern werden von allen Synthetikmaterialien in der Modebranche am häufigsten produziert. Obwohl sie, besonders bei älteren Kunden, einen schlechten Ruf haben, weißen sie auch viele gute Tragekriterien auf. Weitere synthetische Fasern lauten Polyamid, Polyacryl, Elastan, etc.

Sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme

Allgemein ist die Feuchtigkeitsaufnahme bei Polyester eher gering (0,2 bis 0,5 %). Allerdings gibt es tolle Mischfasern (z.B. unsere Sensitiv-Wunderhose von KJBrand), die sehr wohl atmungsaktiv und kühlend sind. Polyester-Teile sind einlauffest, leicht zu waschen und trocknen besonders schnell.

Hohe Reiß- und Scheuerfestigkeit

Polyester weißt, trocken oder nass, eine hohe Reißfestigkeit auf und ist auch sehr scheuerfest und damit langlebig.

Mittlere Dehnung und hoher Elastizitätsgrad

Die mittlere Dehnung und die hohe Elastizität von Polyester sorgen dafür, dass Polyestertextilien kaum knittern. Die Beständigkeit gegen Wettereinflüsse ist sehr gut, weshalb Bügelfalten und Plissees dauerhaft halten.

Pflegeeigenschaften

Polyester sollte in Feinwäsche bei maximal 30 Grad und in Buntwäsche bei 60 Grad gewachen werden; Chlorbleiche ist in der Regel nicht erlaut; Polyester kann bei mäßig heißen Temperaturen gebügelt werden; auch Trocknen ist bei reduzierter Temperatur möglich.

Es gibt enorm viele textile Faserstoffe, weswegen wir uns auf wenige begrenzt haben. Allerdings gibt es kaum einen der nur positive Eigenschaften hat, darum sind Mischtextilien eine super Lösung. Die Mischung der Materialien führt zur Abschwächung der negativen und Steigerung der positiven Eigenschaften. Eine Jeans ohne den synthetischen Elastan-Anteil ist beispielsweise kaum denkbar. Schauen Sie doch einfach einmal auf das Etikett oder fragen Sie ihre Verkaufsberaterin, welche Fasern sich für Ihre Zwecke am besten eignen :-)