Apfel oder Birne? Ein kleiner Figurtypberater!

Figurberater:

Im Fashionbereich gibt es gerade viele Trends und Passformen. Wie soll Frau denn da noch den Überblick behalten? Röhre, Boyfriend-Schnitt, Bootcut oder Marlene?! Es ist gar nicht so einfach die ideale Jeans- ein Musthave in jedem weiblichen Kleiderschrank- zu finden. Denn Hosenkauf ist vor allem eines: Geduldssache! Aber auch die Wahl des Schnittes eines Oberteiles ist nicht einfach. Steht mir ein kürzeres oversiziges Shirt mit Raglanarm oder eine schmale Longbluse besser? Sind klassische Schnitte oder ein trendiger Lagenlook idealer? Besonders in der Plus-Size-Mode ist es wichtig seinen Figurtyp zu kennen, um perfekte Outfits zu finden, die die eigenen Vorzüge unterstreichen und Problemzonen kaschieren.

Es gibt drei Hauptfigurtypen:

 

DER BIRNENTYP

 

Frauen des Birnentyps haben schmale Schultern, Arme und Taille, sowie einen flachen Bauch. Hüfte und Hintern sind breiter als die Schultern. Außerdem haben Birnentypen kräftige Oberschenkel. Diese und der Hintern gelten als Problemzonen des Birnentyps. Die Hingucker der Birnenfigur hingegen sind die schmale Taille und der schlanke Oberkörper, der durch die kräftigen Hüften besonders weiblich wirkt. Vorteilhaft sind für die Birnenfrau besonders Oberteile in der A-Form (oben schmal, unten weit), gerade Hosenschnitte oder die Marleneform.

 

DER HERZTYP

 

Frauen des Herztyps haben einen großen Busen, einen rundlichen Rumpf und eine ausgeprägte Schulterpartie. Hüfte, Hintern und Beine sind dagegen, anders als beim Birnentyp, eher schmal. Die Vorzüge der Herzfigur liegen besonders im attraktivem Dekolleté und den schlanken Beinen.

 

DER APFELTYP

 

Die Apfelfrau hat auch einen fülligeren Busen und einen rundlichen Oberkörper. Der Hintern ist eher flach. Außerdem hat dieser Figurtyp schlanke Beine und eine, im Vergleich zu den Schultern, schmale Hüfte. Die Beine und das Dekolleté sind auch der Hingucker des Apfeltyps und sollten betont werden.

Der perfekte Schnitt für die Herz- und Apfelfrau ist gerade bis oversizig. Auch mit dem Lagenlook machen Sie nichts verkehrt. Der Schnitt oben weit und unten schmal (Raglanschnitt) oder lässige lange Teile sind perfekt. Eine tolle Hosenform für Sie ist die modische Röhren- oder Jegginsform.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.